Juli 11, 2012

Erziehung und Bildung philosophisch betrachtet

Das mittlerweile 11. Forum Erziehungsphilosophie stand am Wochenende an, ein informelles Netzwerk aus Menschen, die sich mit Bildungstheorie und Erziehungsphilosophie beschäftigen. Da ich mit solchen offenen Veranstaltungen bereits gute Erfahrung gemacht habe (siehe z.B. hier), ließ ich mich auch nicht von dem exotisch klingenden Ort Kloster Dondorf abschrecken und machte mich auf ins schöne Thüringen.
Dort ging es in die philosophischen (Un-)Tiefen von Bildung und Erziehung, für mich als bislang eher praktisch arbeitenden und denkenden Forscher ein nicht ganz einfaches Unterfangen. Gelernt habe ich dann, wie man grundsätzliche (zum Teil sehr grundsätzliche) Fragen zu vermeintlich in Stein gemeißelten „Wahrheiten“ stellen kann.
Mein Thema „bildungstheoretische Einordnung“ von Open Educational Resources (OER) wurde ausgiebig diskutiert, so dass ich viele Anregungen mitnehmen konnte.
Hier meine Präsentation

Offenheit in der Erwachsenenbildung: Wiederbelebung eines totgeglaubten Konzepts?![slideshare id=13602407&w=427&h=356&sc=no]

View more presentations from FernUniversität in Hagen

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.